Keyword
in
Collection
Date
to
Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale
Image 188
Citation
MLA
APA
Chicago/Turabian
Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 188. 1920. Special Collections, University of Houston Libraries. University of Houston Digital Library. Web. October 21, 2019. https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/5003.

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

(1920). Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 188. Socialist and Communist Pamphlets. Special Collections, University of Houston Libraries. Retrieved from https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/5003

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 188, 1920, Socialist and Communist Pamphlets, Special Collections, University of Houston Libraries, accessed October 21, 2019, https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/5003.

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

URL
Embed Image
Compound Item Description
Title Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale
Contributor (LCNAF)
  • Communist International. Congress
Publisher Arbeiter-Buchhandlung
Place of Creation (TGN)
  • Vienna, Austria
Date 1920
Subject.Topical (LCSH)
  • Communism
  • Congresses and conventions
Genre (AAT)
  • pamphlets
Language German
Type (DCMI)
  • Text
Original Item Extent 203 pages; 20 cm
Original Item Location HX13.A5 1920e
Original Item URL http://library.uh.edu/record=b8320080~S5
Original Collection Socialist and Communist Pamphlets
Digital Collection Socialist and Communist Pamphlets
Digital Collection URL http://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp
Repository Special Collections, University of Houston Libraries
Repository URL http://libraries.uh.edu/branches/special-collections
Use and Reproduction Public Domain: This item is in the public domain and may be used freely.
File Name index.cpd
Item Description
Title Image 188
Format (IMT)
  • image/jpeg
File Name uhlib_10739371_187.jpg
Transcript 186 Spekulation, rettete die russischen Stadte vom Hungertode und gab die Mdglichkeit, die Rote Armee zu verpflegen. Nur die staatliche Vereinigung der einzelnen Betriebe, Fabriken und der im Privatbesitz befindlichen Eisenbahnen und Schiffe sicherte die Produktion und Tran sportmoglichkeit. Die Zentralisation der Industrie und des Transportes in den Handen des Staates fiihrt zur Vereinfachung (Typisierung) der Technik selbst, namlich dadurch, dafi einzelne Modelle zur Norm fiir die ganze Produktion erhoben wrerden. Die Festsetzung einer Minimalzahl von Lokomotiv-, Waggon-, Schiffstypen, die bei der Erzeugung und der Reparatur zugelassen werden, und die periodische Reglementierung des Maschinenbestandes zur massenhaften Erzeugung der Typen sind nur auf sozialistischer Grundlage moglich. Sie bieten auf dem Wege des wirtschaftlichen Fortschrittes in produktiver Hinsicht unermefiliche Vorteile. Der wissenschaftlichen Organisation der Industrie und der Anwendung der Methoden des Taylorsystems — ohne seine kapitalistischen, ausbeuterischen Ziige — stellen sich in SowjetruBland keine Hindernisse mehr entgegen, aufier denjenigen, welche die imperialistische Gewalttatigkeit von aufien schafft. In der Zeit, wo die nationalen Interessen sich mit den An- mafiungen des Imperialismus kreuzen und in der ganzen Welt eine Quelle ununterbrochener Konflikte, Aufstande und Kriege bilden, be- wies das sozialistische RuBland, dafi der Arbeiterstaat fahig ist, die nationalen mit den wirtschaftlichen Bediirfnissen schmerzlos zu ver- binden, indem sie jene vom Chauvinismus reinigt und diese vom Imperialismus befreit. Der Sozialismus will alle Gebiete, alle Kreise, alle Nationalitaten im einheitlichen Wirtschaftsplan vereinigen. Aber der wirtschaftliche Zentralismus, der sowohl von der Ausbeutung einer Klasse durch die andere, als auch einer Nation durch die andere befreit, und deshalb gleich vorteilhaft fiir alle ist, hemmt in keiner Weise die freie Entwicklung der Volkswirtschaft. Aus der Erfahrung SowjetruBlands fiberzeugen sich die Volker Zentraleuropas, des sfidOstlichen Balkans, der englischen Besitzungen, alle unterdriickten Nationen und Stiimme, wie die Aegypter und Tiirken, Inder und Perser, Irliinder und Bulgaren, davon, daB die kamerad- schaftliche Arbeitsgemeinschaft aller nationalen Teile der Menschheit nur durch den Bund der Sowjetrepubliken zu verwirklichen ist. Die Revolution schuf aus Rufiland den ersten proletarischen Staat. In den drei Jahren seines Bestehens veriinderten sich seine Grenzen ununterbrochen. Sie zogen sich unter dem iiufieren militarischen Druck des Weltimperialismus zusammen. Sie dehnten sich aus, wenn der Druck schwiicher wurde. Der Kampf fur SowjetruBland ist gleichbedeutend mit dem Kampfe gegen den Weltkapitalismus. Die Frage „SowjetruBland" wurde der Priifstein fiir alle Organisationen