Keyword
in
Collection
Date
to
Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale
Image 187
Citation
MLA
APA
Chicago/Turabian
Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 187. 1920. Special Collections, University of Houston Libraries. University of Houston Digital Library. Web. October 19, 2019. https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/5002.

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

(1920). Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 187. Socialist and Communist Pamphlets. Special Collections, University of Houston Libraries. Retrieved from https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/5002

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 187, 1920, Socialist and Communist Pamphlets, Special Collections, University of Houston Libraries, accessed October 19, 2019, https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/5002.

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

URL
Embed Image
Compound Item Description
Title Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale
Contributor (LCNAF)
  • Communist International. Congress
Publisher Arbeiter-Buchhandlung
Place of Creation (TGN)
  • Vienna, Austria
Date 1920
Subject.Topical (LCSH)
  • Communism
  • Congresses and conventions
Genre (AAT)
  • pamphlets
Language German
Type (DCMI)
  • Text
Original Item Extent 203 pages; 20 cm
Original Item Location HX13.A5 1920e
Original Item URL http://library.uh.edu/record=b8320080~S5
Original Collection Socialist and Communist Pamphlets
Digital Collection Socialist and Communist Pamphlets
Digital Collection URL http://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp
Repository Special Collections, University of Houston Libraries
Repository URL http://libraries.uh.edu/branches/special-collections
Use and Reproduction Public Domain: This item is in the public domain and may be used freely.
File Name index.cpd
Item Description
Title Image 187
Format (IMT)
  • image/jpeg
File Name uhlib_10739371_186.jpg
Transcript ' 185 Es gibt keine Arbeitsgemeinschaft, keine Vermittlung. Um sich zu retten, ist es notig, die Bourgeoisie zu stiirzen. Vollbringen kann das aber nur der Aufstand des Proletariats. IV. Sowjetrnfiland. Inmitten der zfigellosen Elemente des Chauvinismus, der Habsucht und der Vernichtung offenbart nur das Prinzip des Kommunismus hohe Lebensfahigkeit und Schaffenskraft. Obgleich sich die Sowjetmacht zuerst in dem Lande Europas befestigte, das am meisten zuruckgeblieben und ruiniert und von einer Menge machtiger Feinde umringt war, hat sich die Sowjetmacht nicht nur im Kampfe mit ungeheuren, nie erlebten Hindernissen gehalten, sondern in der Tat die groBen Entwicklungsmdglichkeiten geoffenbart, die im Kommunismus verborgen sind. Die Entwicklung und Befestigung der Sowjetmacht in RuBland erscheint als die wichtigste historische Tatsache seit der Grfindung der Kommunistischen Internationale. In der Schaffung eines Heeres pflegte die nach Klassen aufgebaute Gesellschaft die stiirkste Priifung des wirtschaftlichen und staatlichen Aufbaues zu erblicken. Nach der Kraft oder Schwache der Armee beurteilt man die Kraft oder Schwache der Wirtschaft und des Staates. Mitten im Kampfe schuf die Sowjetgewalt eine grofie bewaffnete Macht. Die Rote Armee offenbarte ihr unbestreitbares Uebergewicht sowohl im Kampfe mit dem alten bfirgerlichen und monarchistischen RuBland, das den Imperialismus mit Hilfe der weiBen Armeen Kolt- schaks, 'Denikins, Judenitsch', Wrangels u. a. wiederherzustelien ver- suchte,' als auch im Kampfe mit den nationalen Armeen. jener „Demo- kratie" die der Weltimperialismus zu seinem Gebrauch aufstellt. (Finnland, Estland, Lettland, Polen.) Auf wirtschaftlichem Gebiete schafft die Sowjetmacht das grofite Wunder schon dadurch, dafi sie den Handen der Bourgeoisie die Werkzeuge der Ausbeutung entwand und sie in Mittel der planmafiigen Wirtschaft verwandelte. Mitten im Kampfgetdse auf unendlichen Fronten lieB die Sowjetmacht nicht eine Mdglichkeit des wirtschaftlichen und kulturellen Aufbaues auBer Auge. In der Zeit zwischen der Vernichtung Denikins und dem rauberischen Ueberfall Polens, ging die Sowjetregierung an die umfassende Organisation der Arbeits- pflicht an die genaue Erfassung und bessere Verwendung der Pro- duktionskrafte und -mittel, an die Heranziehung von Teilen der Armee zur wirtschaftlichen Arbeit und vor allem an die Wiederherstellung des Transportwesens. Nur das Monopol des sozialistischen Staates auf die Haupt- nahrungsmittel, verbunden mit unbarmherzigem Kampf gegen die