Keyword
in
Collection
Date
to
Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale
Image 122
Citation
MLA
APA
Chicago/Turabian
Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 122. 1920. Special Collections, University of Houston Libraries. University of Houston Digital Library. Web. October 17, 2019. https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/4937.

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

(1920). Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 122. Socialist and Communist Pamphlets. Special Collections, University of Houston Libraries. Retrieved from https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/4937

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 122, 1920, Socialist and Communist Pamphlets, Special Collections, University of Houston Libraries, accessed October 17, 2019, https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/4937.

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

URL
Embed Image
Compound Item Description
Title Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale
Contributor (LCNAF)
  • Communist International. Congress
Publisher Arbeiter-Buchhandlung
Place of Creation (TGN)
  • Vienna, Austria
Date 1920
Subject.Topical (LCSH)
  • Communism
  • Congresses and conventions
Genre (AAT)
  • pamphlets
Language German
Type (DCMI)
  • Text
Original Item Extent 203 pages; 20 cm
Original Item Location HX13.A5 1920e
Original Item URL http://library.uh.edu/record=b8320080~S5
Original Collection Socialist and Communist Pamphlets
Digital Collection Socialist and Communist Pamphlets
Digital Collection URL http://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp
Repository Special Collections, University of Houston Libraries
Repository URL http://libraries.uh.edu/branches/special-collections
Use and Reproduction Public Domain: This item is in the public domain and may be used freely.
File Name index.cpd
Item Description
Title Image 122
Format (IMT)
  • image/jpeg
File Name uhlib_10739371_121.jpg
Transcript 120 Arbeiterklasse ohne selbstandige politische Partei ein Rumpf ohne Kopf ist. Der revolutionare Sydikalismus und Industrialismus bedeuten einen Schritt vorwarts nur im Vergleich mit der alten, dumpfen, gegenrevolutionaren Ideologie der II. Internationale. Im Vergleich aber mit dem revolutionaren Marxismus, das heifit nirt dem Kommunismus, bedeuten Syndikalismus und Industrialismus einen Schritt riickwaxts. Die Erkliirung der „linken" Kommunistischen Arbeiterpartei Deutschlands auf ihrem Griindungsparteitag im April, dafi sie eine Partei grfinde, aber „keine Partei im fiberlieferten Sinne", bedeutet eine geistige Kapitulation vor denjenigen Anschauungen des Syndikalismus und Industrialismus, die reaktionar sind. Allein durch den Generalstreik, durch die Taktik der gekreuzten Hande, kann die Arbeiterklasse nicht den Sieg fiber die Bourgeoisie davontragen. Das Proletariat mufi zum bewaffneten Aufstand greifen. Wer das verstanden hat, wird auch begreifen miissen, daB dazu eine organisierte politische Partei not tut und formlose Arbeiterunionen nicht geniigen. Die revolutionaren Syndikalisten sprechen oft von der grofien Rolle einer entschlossenen revolutionaren Minderheit. Nun, eine wirklich entschlossene Minderheit der Arbeiterklasse, eine Minderheit, die kommu- nistisch ist, die handeln will, die ein Programm hat, die den Kampf der Massen organisieren will, ist eben die Kommunistische Partei. 6. Die wichtigste Aufgabe einer wirklich kommunistischen Partei besteht darin, immer in engster Fiihlung mit den breitesten Schichten der Proletarier zu bleiben. Um das zu erreichen, konnen und sollen die Kommunisten auch in solchen Vereinigungen wirken, die nicht parteimafiig sind, die aber grofie Proletarierschichten umfassen, zum Beispiel: Kriegsbeschadigtenorganisationen in verschiedenen Landern, Komitees der „ Hands of Russia" in England, proletarische Mieter- vereine u. s. w. Besonders wichtig ist das russische Beispiel der sogenannten ,,parteilosen" Arbeiter- und Bauern-Konferenzen. Solche Konferenzen werden fast in jeder Stadt, in jedem Arbeiterviertel und auch auf dem Lande organisiert. Bei den Wahlen zu diesen Konferenzen beteiligen sich die breitesten Massen auch der zuriickgebliebenen Arbeiter. Auf die Tagesordnung werden die akutesten Fragen gestellt: Ernahrungsfrage, Wohnungsfrage, militarische Fragen, Schulfrage, politische Aufgaben des Tages u. s. w. Die Kommunisten beeinflussen diese „parteilosen" Konferenzen auf das eifrigste — und mit grdfitem Erfolg fiir die Partei. Die Kommunisten halten fiir ihre wichtigste Aufgabe die systema- tische organisatorisch-erzieherische Arbeit innerhalb dieser weiten Arbeiterorganisationen, aber um eben diese Arbeit erfolgreich zu gestagen, um die Gegner des revolutionaren Proletariats daran zu hindern,