Keyword
in
Collection
Date
to
Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale
Image 73
Citation
MLA
APA
Chicago/Turabian
Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 73. 1920. Special Collections, University of Houston Libraries. University of Houston Digital Library. Web. October 23, 2019. https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/4888.

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

(1920). Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 73. Socialist and Communist Pamphlets. Special Collections, University of Houston Libraries. Retrieved from https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/4888

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 73, 1920, Socialist and Communist Pamphlets, Special Collections, University of Houston Libraries, accessed October 23, 2019, https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/4888.

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

URL
Embed Image
Compound Item Description
Title Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale
Contributor (LCNAF)
  • Communist International. Congress
Publisher Arbeiter-Buchhandlung
Place of Creation (TGN)
  • Vienna, Austria
Date 1920
Subject.Topical (LCSH)
  • Communism
  • Congresses and conventions
Genre (AAT)
  • pamphlets
Language German
Type (DCMI)
  • Text
Original Item Extent 203 pages; 20 cm
Original Item Location HX13.A5 1920e
Original Item URL http://library.uh.edu/record=b8320080~S5
Original Collection Socialist and Communist Pamphlets
Digital Collection Socialist and Communist Pamphlets
Digital Collection URL http://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp
Repository Special Collections, University of Houston Libraries
Repository URL http://libraries.uh.edu/branches/special-collections
Use and Reproduction Public Domain: This item is in the public domain and may be used freely.
File Name index.cpd
Item Description
Title Image 73
Format (IMT)
  • image/jpeg
File Name uhlib_10739371_072.jpg
Transcript 71 meg! in. piitten, die wir wahrend 20 Jahren organisierten, daB, wenn wir sie licht gehabt hatten, wir schon 20mal geschlagen waren. Das ist die Erfahrung der russischen Revolution und diese Lehre wird ihnen jeder einfache Arbeiter, jedes Mitglied unserer Partei bestatigen. Das ist, |vvas wir gelernt haben. Man soil die Sache nicht leicht nehmen, man soil bedenken, [was der Biirgerkrieg in der Wirklichkeit bedeutet. Es ist leicht das auszusprechen: jetzt machen wir den Biirger- Aber es ist ziemlich schwierig, das auszukampfen, wenn man zwei und drei Jahre den Biirgerkrieg fiihren muB, wenn man tiele Zehntausende von Mitgliedern zur Front schicken muB, wo Fausende getbtet werden, wenn man die grbBten Opfer von den Mit- Igliedern der Partei verlangen muB, wenn man Entscheidungen von iBedeutung innerhalb 24 Stunden oder sogar 24 Minuten treffen muB, Ibei denen man das absolute Vertrauen der Arbeiter haben muB, wenn Iman iiberhaupt etwas tun will. Die Tatsache, dafi wir jetzt einem liiesigen Kampf entgegengehen, daB jetzt wirklich die Stunde geschlagen [hat, in der das Schwert gegen die Bourgeoisie spricht, veranlafit uns, nicht nur im nationalen, sondern im internationalen MaBstabe zu sagen: wir brauchen eine zentralisierte Organisation mit einer Disziplin, die militarisch organisiert ist. Nur dann ist es wirklich das, was wir I brauchen. Wir sollen vom Feinde in dieser Beziehung lernen. Wir sollen verstehen, daB wir bei unserer schweren Lage nur dann das Gefecht gewinnen konnen, wenn wir wirklich gut und streng organisiert sind. Wir werden- dariiber noch ausfiihrlicher sprechen konnen, Avenn wir die Statuten der Kommunistischen Internationale auszuarbeiten (haben und dann iiber diese Frage im internationalen MaBstabe sprechen mussen. Manchmal ist zu beobachten, daB einige Genossen sagen: „Ja, w lange wir unter der Bourgeoisie leben, so lange wir die Macht nicht ergriffen haben, brauchen wir vielleicht wirklich die Partei, aber wenn wir den Sieg davongetragen haben, dann brauchen wir erst recht keine Partei". Ich habe gute deutsche kommunistische Arbeiter gesprochen, die das gesagt haben, und ich erlaube mir, auch hiefiir an die Erfahrungen * der russischen Partei zu appellieren. Gerade nach- dem wir die Macht ergriffen hatten, gerade nachdem wir die Regierung gebildet hatten, ist die Rolle der Partei nicht gefallen, sondern gestiegen und gewachsen von Tag zu Tag. Niemals w-ar bei uns in RuBland die Bedeutung der Partei so groB wie gerade jetzt, nachdem wir den Sieg davongetragen haben. In alien Fragen ist eine wirksame Kontrolle der Partei nbtig. Es kommen heute Leute wie Kautsky, die sagen: nBei euch in RuBland habt ihr ja nicht die Diktatur der Arbeiterklasse, sondern die Diktatur der Partei". Man meint, daB das ein Vorwurf gegen uns sei. Keine Spur! Wir haben die Diktatur