Keyword
in
Collection
Date
to
Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale
Image 69
Citation
MLA
APA
Chicago/Turabian
Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 69. 1920. Special Collections, University of Houston Libraries. University of Houston Digital Library. Web. October 22, 2019. https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/4884.

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

(1920). Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 69. Socialist and Communist Pamphlets. Special Collections, University of Houston Libraries. Retrieved from https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/4884

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 69, 1920, Socialist and Communist Pamphlets, Special Collections, University of Houston Libraries, accessed October 22, 2019, https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/4884.

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

URL
Embed Image
Compound Item Description
Title Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale
Contributor (LCNAF)
  • Communist International. Congress
Publisher Arbeiter-Buchhandlung
Place of Creation (TGN)
  • Vienna, Austria
Date 1920
Subject.Topical (LCSH)
  • Communism
  • Congresses and conventions
Genre (AAT)
  • pamphlets
Language German
Type (DCMI)
  • Text
Original Item Extent 203 pages; 20 cm
Original Item Location HX13.A5 1920e
Original Item URL http://library.uh.edu/record=b8320080~S5
Original Collection Socialist and Communist Pamphlets
Digital Collection Socialist and Communist Pamphlets
Digital Collection URL http://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp
Repository Special Collections, University of Houston Libraries
Repository URL http://libraries.uh.edu/branches/special-collections
Use and Reproduction Public Domain: This item is in the public domain and may be used freely.
File Name index.cpd
Item Description
Title Image 69
Format (IMT)
  • image/jpeg
File Name uhlib_10739371_068.jpg
Transcript 67 he Kommunisten geben kann, wie es Karl Liebknecht war. Nicht [r durch Wortpropaganda sollen wir iiberzeugen, sondern durch Taten. Eine ganze Anzahl Parteien zeigen durch ihre Tat, daB man eine |ue, wirklich kommunistische proletarische Partei bilden kann. Wir sagen in unseren Thesen den Syndikalisten: die von den rolutionaren Syndikalisten und den Anhangern der Industriearbeiter Welt betriebene Propaganda gegen die Notwendigkeit einer Jlbstandigen Arbeiterpartei trug und tragt daher sachlich nur zur jiterstiitzung der Bourgeoisie und der gegenrevolutionaren „Sozial- Imokraten" bei. In ihrer Propaganda gegen eine kommunistische mei, die sie ausschlieBlich durch Gewerkschaften oder irgend welche rmlose „allgemeine" Arbeiterunionen ersetzen wollen, beriihren sich f? Syndikalisten und Industrialisten mit den unverhiillten Opportu- sten; die russischen Menschewiki haben nach der Niederlage der evolution 1905 einige Jahre lang die Idee des sogenannten Arbeiter- jmgresses gepredigt, der die revolutionare Partei der Arbeiterklasse petzen sollte. Die „Labouristen" jeglicher Art in England und in lerika predigen den Arbeitern die Schaffung von formlosen Arbeiter- ^rbanden an Stelle der politischen Partei und betatigen gleichzeitig ie durchaus biirgerliche Politik. Die revolutioniiren Syndikalisten kd Industrialisten wollen gegen die Diktatur der Bourgeoisie kampfen, issen aber nicht wie. Sie merken nicht, daB die Arbeiterklasse |ine selbstandige politische Partei ein Rumpf ohne Kopf ist. -Der revolutionare Syndikalismus und Industrialismus bedeutet ien Schritt vorwarts nur im Vergleich mit der alten, dumpfen, Jgenrevolutioniiren Ideologie der II. Internationale. Im Vergleich aber [it dem revolutionaren Marxismus, das heiBt mit dem Kommunismus, pdeutet der Syndikalismus und der Industrialismus einen Schritt fckwiirts. Die Erkliirung der „linken" Kommunistischen Arbeiter- krtei Deutschlands auf ihrem Griindungsparteitag im April, daB sie ne Partei griinde, aber „keine Partei im iiberlieferten Sinne", be- ratet eine geistige Kapitulation vor denjenigen Anschauungen des ^ndikalismus und Industrialismus, die reaktioniir sind". Ich habe gute Freunde, revolutionare Syndikalisten, gesprochen, |e uns sagen: „Wir werden alles machen, was Sie uns vorschlagen, |ir werden die Sowjetregierung bilden, die Arbeiterklassen gegen die jourgeoisie fiihren. Das werden aber alles die Syndikate machen, isere Gewerkschaften. Wozu eine Partei?" Ich frage diese Freunde: j>U das Wirklichkeit werden, daB Sie eine Sowjetregierung bilden |ollen, so mussen Sie doch sefort das Programm dieser Regierung aben, Sie mussen das Programm in der Agrarfrage haben, in der iBeren, in der inneren Politik, Sie miissen uns erklaren, wie Sie ph zu den Kleinbauern verhalten werden, wie Sie eine Armee schaffen prden, was Ihr Programm in der Schulfrage ist u. s. w. u. s. w. Und