Keyword
in
Collection
Date
to
Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale
Image 68
Citation
MLA
APA
Chicago/Turabian
Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 68. 1920. Special Collections, University of Houston Libraries. University of Houston Digital Library. Web. October 16, 2019. https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/4883.

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

(1920). Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 68. Socialist and Communist Pamphlets. Special Collections, University of Houston Libraries. Retrieved from https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/4883

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 68, 1920, Socialist and Communist Pamphlets, Special Collections, University of Houston Libraries, accessed October 16, 2019, https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/4883.

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

URL
Embed Image
Compound Item Description
Title Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale
Contributor (LCNAF)
  • Communist International. Congress
Publisher Arbeiter-Buchhandlung
Place of Creation (TGN)
  • Vienna, Austria
Date 1920
Subject.Topical (LCSH)
  • Communism
  • Congresses and conventions
Genre (AAT)
  • pamphlets
Language German
Type (DCMI)
  • Text
Original Item Extent 203 pages; 20 cm
Original Item Location HX13.A5 1920e
Original Item URL http://library.uh.edu/record=b8320080~S5
Original Collection Socialist and Communist Pamphlets
Digital Collection Socialist and Communist Pamphlets
Digital Collection URL http://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp
Repository Special Collections, University of Houston Libraries
Repository URL http://libraries.uh.edu/branches/special-collections
Use and Reproduction Public Domain: This item is in the public domain and may be used freely.
File Name index.cpd
Item Description
Title Image 68
Format (IMT)
  • image/jpeg
File Name uhlib_10739371_067.jpg
Transcript 66 nicht der Bankrott des Parteiwesens. Man konnte den SpieB umj drehen und den Syndikalisten sagen: Legien hat Bankrott erlitteif und die sogenannten freien, die frei-gelben Gewerkschaften Deutschj lands und die franzosischen Syndikalisten mit Jouhaux an der Spitztj haben doch auch Bankrott erlitten. Aber wir werden aus dieser Grunde nicht folgern, daB die Idee der Gewerkschaften Bankrott er litten hat. Also konnen wir auch nicht sagen, daB, weil die H Inter- natiiuude und eine ganze Anzahl konkreter politischer Parteien Bankrott erlitten haben, daB darum iiberhaupt das Prinzip des Partei wesens Bankrott erlitten hat. Der „linke" Konfusionsrat Riihle er kliirte letzthin feierlich, daB mit der burgerlichen Demokratie das Prinzip des Parteiwesens iiberhaupt den gemeinsamen Bankrott er leiden muB. Nun, das ist eine Dummheit. Das Sowjetsystem schliefit eine proletarische Partei nicht aus, sondern es setzt eine proletarische Partei voraus; gewiB eine Partei aus anderem Teig, als die sozialdemokratischen Parteien der II. Internationale, eine wirkHche Kommunistische Partei, die die Elite der Arbeiterklasse organisiert und durcli sie die ganze Arbeiterklasse zum Siege fiihrt. ^^^_ Wenn wir die Wurzeln dieser Negierung der Partei untersuchen| wollen, so sind sie folgende: 1. Die tiefste Wurzel besteht darin, wir in dieser Frage den EinfluB der burgerlichen Ideologie vor unsl haben, daB wir das aufgenommen haben, was jahrzehntelang uns dicj Bourgeoisie propagiert hat, daB der Arbeiter „parteilos" sein kann.1 daB man nicht eine politische Partei haben muB, und daB die Gej werkschaften genugen. Das ist eine Konzession an die Ideologie des[ Biirgertums. Nichts anderes. Die zweite Wurzel besteht darin, dafij eine ganze Reihe alter Parteien vor unseren Augen wahrend dieser! Epoche des imperialistischen Krieges sich in Parteien verwandelt hat.| die die Sache der Arbeiterklasse verraten haben. Wir sagen unseren Genossen aus den Reihen der Syndikalisten! aus der I. W. W. und aus der Shop-Steward-Bewegung, daB dasf Zeichen der Zeit nicht darin besteht, daB wir die Partei negieren sollen. Das Zeichen der Epoche, in der wir leben, in der die Kampfr immer heiBer, immer hartniickiger werden, besteht darin, daB wir sagen mussen: die alten Parteien haben Schiffbruch erlitten, nieder mit ihnen, es lebe eine neue kommunistische Partei, die sich jetzt unter neuen Bedingungen bilden muB. Es wird ebenso gehen wie mit dem Parlamentarismus. Der Verrat einer ganzen Anzahl von sozialdemokratischen Parlamentariern hat einen groBen Teil derl Arbeiterklasse zu Gegnern des Parlamentarismus aus Prinzip gemacht! Aber es ist jetzt schon klar, daB die neue Epoche neue Figuren zeugen muB, auch in den burgerlichen Parlamenten, Genossen, die! als Kiimpfer auftreten werden und die durch ihre Tat der Arbeiterklasse zeigen werden, daB es auch im burgerlichen Parlamente wirk-