Keyword
in
Collection
Date
to
Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale
Image 56
Citation
MLA
APA
Chicago/Turabian
Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 56. 1920. Special Collections, University of Houston Libraries. University of Houston Digital Library. Web. October 21, 2019. https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/4871.

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

(1920). Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 56. Socialist and Communist Pamphlets. Special Collections, University of Houston Libraries. Retrieved from https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/4871

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale - Image 56, 1920, Socialist and Communist Pamphlets, Special Collections, University of Houston Libraries, accessed October 21, 2019, https://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp/item/5028/show/4871.

Disclaimer: This is a general citation for reference purposes. Please consult the most recent edition of your style manual for the proper formatting of the type of source you are citing. If the date given in the citation does not match the date on the digital item, use the more accurate date below the digital item.

URL
Embed Image
Compound Item Description
Title Der zweite Kongress der kommunistischen Internationale
Contributor (LCNAF)
  • Communist International. Congress
Publisher Arbeiter-Buchhandlung
Place of Creation (TGN)
  • Vienna, Austria
Date 1920
Subject.Topical (LCSH)
  • Communism
  • Congresses and conventions
Genre (AAT)
  • pamphlets
Language German
Type (DCMI)
  • Text
Original Item Extent 203 pages; 20 cm
Original Item Location HX13.A5 1920e
Original Item URL http://library.uh.edu/record=b8320080~S5
Original Collection Socialist and Communist Pamphlets
Digital Collection Socialist and Communist Pamphlets
Digital Collection URL http://digital.lib.uh.edu/collection/scpamp
Repository Special Collections, University of Houston Libraries
Repository URL http://libraries.uh.edu/branches/special-collections
Use and Reproduction Public Domain: This item is in the public domain and may be used freely.
File Name index.cpd
Item Description
Title Image 56
Format (IMT)
  • image/jpeg
File Name uhlib_10739371_055.jpg
Transcript 54 Raterepublik errichtet sei. Diese Nachricht erfiillte uns zwar alle mit groBer Freude, aber gleichzeitig betrachteten wir nicht ohne Besorgnis die niiheren Umstande, unter denen dieses groBe Ereignis vor sich I gegangen war. Denn nicht durch einen langjahrigen blutigen Kampf gegen das Biirgertum wurde die Sowjetsmacht in Ungarn erobert, sondern man hatte kampflos die Macht von der Bourgeoisie iiber- ; nommen und zwar mit Kampfgenossen, die als die riickstandigsten Schichten der sozialdemokratischen Parteien aller Lander in der Internationale bekannt waren, namlich mit der ungarischen Sozialdemokratie. Was wir befiirchteten, trat dann auch wirklich ein. Von den ersten Tagen ab sabotierte die ungarliindische Sozialdemokratie, die sich mit der Kommunistischen Partei vereinigt hatte — was der grbBte Fehler der ungarliindischen Kommunistischen Partei war; die ungar- liindischen Gewerkschaftsorgane sabotierten, das Biirgertum, das internationale Kapital, alles vereinigte sich, um die ungarische Sowjets- regierung zu stiirzen. Was kommen muBte, kam. Bedroht von den Rumiinen, diesen Bojaren, diesen Wiistlingen, und bedrangt von den englischen Sbldnern, die sich durch den Namen Horthy auf ewig in der Geschichte mit Schmach bedeckt haben, im Norden bedroht von der Tschechoslowakei und nicht unterstutzt von Deutsch-Oesterreich, weil uns die Sozialdemokratie den Kampf angesagt hatte, nicht unter- stiitzt von Deutschland, war die ungarische Sowjetregierung gezwungen, von den ersten Tagen an einen verzweifelten Kampf zu fiihren. — Aber, Genossen, trotz alledem war es ein groBes EreigniB, denn zum ersten Mai in der Geschichte des Kommunismus entstand mitten in den westlichen kapitalistischen Landern, mitten im Feindeslager eine Sowjetrepublik. Das war in den Augen der Kapitalisten des Westens ein Verbrechen, das mit alien zu Gebote stehenden Mitteln gesiihnt werden muBte. Es widerstrebt einem, es iiberhaupt auszusprechen, was sich jetzt in Ungarn seit einem Jahre an ScheuBlichkeiten abspielt Es gibt nichts unmenschlicheres als das, was jetzt von den Horden des Horthy an den Arbeitern, ganz gleich ob sie Kommunisten, Sozialdemokraten oder sogar Christlichsoziale sind, veriibt wird. Infolgedessen steht Ungarn jetzt wehrlos da. Es ist die Pflicht der Kommunistischen Internationale, an diesem geschichtlichem Orte, zu dieser auBergewbhn- lichen geschichtlichen Stunde, einen Protest zu erheben, aber nicht einen Protest in Worten, sondern einen Protest der kriiftigen Taten gegen diese Horthy-Banden. Genau so wie wir uns mit der Tschechoslowakei vereinigt haben, um weder Waffen noch einen Karren Kriegsmaterial nach Polen zu senden, genau so wie in Deutsch- Oesterreich und in Deutschland unsere Arbeiter-Betriebsriite sich vereinigt haben, damit kein Waggon gegen SowjetraBland gefiihrt wird, so miissen wir uns vereinigen, damit wir mit unseren Brudern gemeinsam das Horthy-Ungarn rasch zu einem Sowjet-Ungarn, wieder zu einem